fbpx
BÜCHER
August Seidel. Romantische Aquarelle von Alt-München

August Seidel. Romantische Aquarelle von Alt-München

Herausgegeben von Forschungsstelle August Seidel

Hardcover, 288 Seiten, 245 x 280 cm, mit 266 hochwertigen Abbildungen
ISBN 978-3-87437-618-1
1. Auflage - Neuausgabe

sofort lieferbar
39,80 €

inkl. MwSt.
zzgl. Versand

     

August Seidel (1820–1904) war ein geradezu prototypischer Landschaftsmaler der Münchner Schule. Seine Reisen durch die bayerischen Alpen, Oberitalien und in die Kunstmetropole Paris prägten sein Werk als akademischer Künstler.

Zuhause in München erschuf er für eine exklusive Sammlergemeinde einen umfangreichen Schatz an einzigartigen Kunstwerken, die bislang kaum bekannt sind. In knapp 400 Aquarellbildern fängt August Seidel eine große Vielfalt an städtischen Motiven ein, mit denen er die Schönheit und den Charme des alten München und seiner stillen Winkel darstellt.

Zum ersten Mal werden die Hauptwerke dieser romantischen Ansichten von Alt-München gemeinsam in diesem prächtigen Buch veröffentlicht.


Die „Forschungsstelle August Seidel“ beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit der Erforschung von Leben und Werk der Münchner Landschaftsmaler August Seidel (1820–1904) und Franz Seidel (1818–1903) und ist derzeit in den Räumen der Firma Schmucker Technologie, Klenzestr. 14, 80469 München untergebracht.

Die Forschungsstelle baut eine Fachbibliothek und ein Archiv in ihren Räumen auf, erarbeitet Werkverzeichnisse ausgewählter Künstler sowie Gutachten zu Arbeiten von August, Franz und Franz-Heinrich Seidel (dem Sohn Augusts) und dient als Kommunikationszentrale im Austausch mit Wissenschaftlern, Museen, privaten Sammlern, Sponsoren und allen anderen Freunden und Unterstützern des Projektes.

Geschäftsführer der Forschungsstelle ist Prof. Dr. Robert ­Schmucker, wissenschaftlicher Leiter ist Dr. Frank Meißner.


 Zum Beitrag über die Buchtaufe im Künstlerhaus


 

Richard Bauer
© Richard Bauer

Richard Bauer

ist Historiker und Archivar.

In München kurz vor Kriegsende geboren, konnte Richard Bauer einige Jahre später in seinem Studium an der Ludwig-Maximilians-Universität seiner Leidenschaft für Geschichte und Brauchtum freien Lauf lassen:

Neuere Geschichte, Bayerische Geschichte neben der Geschichte Ost- und Südosteuropas teilten sich seine Aufmerksamtkeit mit Deutscher und Vergleichender Volkskunde.

Dem Bewahren von Münchner Geschichte und seiner geschichtlichen Artefakte widmete sich unser Autor so intensiv, dass er sich nach seinem Studium zum Archivar ausbilden liess.

Nach Stationen im Bayerischen Hauptstaatsarchiv, im Staatsarchiv München und bei den Staatlichen Archiven Bayerns wurde er im Jahr 1981 Direktor des Stadtarchivs München.

Diese Position hielt er bis 2008 inne, engagierte sich nahezu zeitgleich im Historischen Verein von Oberbayern und war sein Vorsitzender zwischen 1984-2010.

Richard Bauer ist Autor zahlreicher Publikationen und Beiträge zu verschiedenen Themen der Münchner Stadtgeschichte.

 

2017 veröffentlichte er in unserem Verlag bereits das wunderschöne Buch über den Maler Joseph Puschkin mit dem Titel "Altmünchen" - einer bis dahin unpublizierten Sammlung an Stadtansichten aus dem Stadtarchiv München.

"Romantische Aquarelle von August Seidel" ist der zweite Titel, der unter seiner Autorenschaft (hier als Co-Autor) in unserem Verlag erscheint.

 

Frank Meißner
© Frank Meißner

Frank Meißner

Frank Meißner, im Jahr 1974 geboren, arbeitete nach seinem Magister-Examen an der im 16. Jh. gegründeten Marburger Philipps-Universität im Jahre 2009 zunächst als Kurator für einen privaten Kunstsammler in München.

Wissenschaftlicher Leiter der Forschungsstelle August Seidel wurde er im Jahr 2014 und promovierte 2021 berufsbegleitend an der Würzburger Julius-Maximilians-Universität im Fach Kunstgeschichte.

Seit 2014 veröffentlicht Frank Meißner Aufsätze und Bücher zu den Landschaftsmalern August Seidel und Franz Seidel sowie zur Kunst der Münchner Schule.


Unser Buch und die Buchvorstellung sind der Auftakt zum August-Seidel-Jahr 2023-2024.

Dazu gehört die Ausstellung in der Städtischen Galerie Rosenheim

"Sehnsuchtsblaue Ferne! – August Seidel und Weggefährten"

Sie wird von Dezember 2023 bis Mai 2024 eine umfangreiche Schau zur Landschaftsmalerei des 19. Jahrhunderts bieten.

Mehr lesen Sie unter diesem Link


PRESSESTIMMEN

 

9. November 2023

Die Tagespost, Jahrgang 76, Nr. 45, print, S. 24 von Norbert Matern:

München im Bild

 

1. Oktober 2023

Weiß-Blaue Rundschau, Jahrgang 66, Nr. 5, print, S. 16 (Kultur) von Norbert Matern:

Kunst und Dokumentation

 

1. August 2023

Schönere Heimat, Jahrgang 112, 2023, Heft 3, print, S. 73/233 von Michael Stephan:

Neuerscheinung: August Seidel

 

16. Juni 2023

MUH - Magazin no. 49, Sommerausgabe, print, S. 92, von Klaus Bovers:

Rezension Agust Seidel

 

18. Mai 2023

AZ - Abendzeitung München, online, von Nina Job:

Landschaftmaler August Seidel - München vor 140 Jahren

 

19. Mai 2023

AZ - Abendzeitung München, print, S. 3, von Nina Job

München vor 140 Jahren

 

 


Dazu passt der Bildband über Ölmalerei von August Seidel - Sehnsuchtsblaue Ferne:

 

9783874376273

 


Zur Modernisierung Münchens gibt es bei uns "Wasser und Strom für München"

 9783874375856 

 


Buchansicht August Seidel - Romantische Aquarelle
*

*

*

*

*

*

*

*

*

*

*

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.