THEMEN
Hohenstaufen/Helfenstein. Historisches Jahrbuch für den Kreis Göppingen 13
Geschichts- u. Altertumsverein Göppingen e.V.;Kunst- u. Geschichtsverein Geislingen e.V. (Hg.), Walter Ziegler (Hg.)

Hohenstaufen/Helfenstein. Historisches Jahrbuch für den Kreis Göppingen 13

Mit Texten von Marlies Barteit-Klopp, Walter G Fleck, Manfred Gröber, Philipe Havlik, Stefan Lang, Michael Montenari, Hans-Ulrich Pfertzschner, Konrad Plieninger, Reinhard Rademacher, Richard E. Schade, Jochen Schmid, Gilya Gerda Schmidt, Friedemann Schmoll, Stefan Weinfurter

Hohenstaufen / Helfenstein. Historisches Jahrbuch für den Kreis Göppingen

Paperback, 17,5 x 24,5 cm
270 Seiten, 96 z.T. farb. Taf.
2005, Februar (1., Aufl.)
ISBN 978-3-87437-481-1
sofort lieferbar
18,00 €

inkl. MwSt.
zzgl. Versand

     

Hier wird erneut auf die Beziehungen zwischen Barbarossa und den Adelberger Prämonstratensern eingegangen.
In der zweiten Hälfte des 15. Jahrhunderts wird Hans Seyff Bademeister und Wundarzt. Sein Wissen über Chirurgie, das er als dazu benötigte, hat er sich durch Selbststudium der klassischen Autoren erworben, so dass er sogar zum Stadtwundarzt in München und zum Leibarzt Herzog Albrechts IV.
Ein Jahrhundert später kann das wechselvolle Leben eines Ritters, Ulrich III. von Rechberg, uns in seinen Bann ziehen: Der Ritter, in der Burg Hohenrechberg Zuhause, erschlägt einen württembergischen Vogt, so dass Herzog Christof von Württemberg ihm den Krieg erklärt. In seiner Abwesenheit wird die Burg angegriffen, seine Gemahlin übergibt die Burg kampflos. Etwa ein Jahr später erhält er die Burg zurück.

Weitere Themen dieser Ausgabe sind die Verehrung der Hohenstaufener, die Tätigkeit des Karl F. Adae als Konsul in den USA im 19. Jh., die Geschichte der jüdischen Einwohner in Süßen, sowie die Holzbaukunst in Geislingen.


Stefan Weinfurter
Friedrich I. Barbarossa, Adelberg und die Prämonstratenser

Manfred Gröber
Meister Hans Seyff von Göppingen. Ein Wundarzt am Übergang vom Mittelalter zur Neuzeit

Jochen Schmid
Verlorene Bauzeugen oberdeutscher Holzbaukunst in Geislingen

Stefan Lang
Ulrich III. von Rechberg zu Hohenrechberg. Ein Ritterleben des 16. Jahrhunderts

Walther-Gerd Fleck
Schloß Filseck

Richard E. Schade
Der Geislinger Karl Friedrich Adae als deutscher Konsul in Cincinnati/Ohio (1847–1868)

Friedemann Schmoll
"Was uns der kahle Berg zu denken gibt…"
Hohenstaufenverehrung und nationaler Denkmalkult im 19. Jahrhundert

Gilya Gerda Schmidt
Die "anderen“ Süßener


Kleine Beiträge

Philipe Havlik / Michael Montenari/ Reinhard Rademacher/ Hans-Ulrich Pfretzschner
Neue Erkenntnisse zum Phänomen "Fischsaurierfriedhof Eislingen“ – die Ausgrabungen der Jahre 2003 und 2004

Reinhard Rademacher
Baubegleitende archäologische Untersuchungen in der "Neuen Mitte“ in Göppingen

Marlies Barteit-Klopp
Blitzlichter in die Vergangenheit. Die Johanneskirche in Börtlingen

Marlies Barteit-Klopp
Zeugnisse einer Stadtbefestigung in Rechberghausen

Konrad Plieninger
Zur digitalen Erfassung der Heimatbeilage der NWZ "Stauferland“/“Alt-Württemberg“ 1955–1972


Kulturgeschichtliche Streiflichter

Konrad Plieninger
Heimatgeschichtliche Veröffentlichungen - Besprechungen

Vereinsnachrichten

Register

Bildnachweis