fbpx
THEMEN
Familie Eckstein
Walter Wuttke

Familie Eckstein

Lebensschicksale einer Musiker-Sinti-Familie

Softcover, 13,0 x 18,0 cm
112 Seiten, Klappenbroschur, mit 12 Abbildungen in Schwarz-Weiß
2022, Juni (2. Auflage)
ISBN 978-3-87437-611-2
sofort lieferbar
14,95 €

inkl. MwSt.
zzgl. Versand

     

Die große Familie Eckstein war in der Weimarer Republik eine bekannte Dynastie aus Musikern. Engagements in Süddeutschland und darüber hinaus haben Johannes, Richard und Markus berühmt gemacht, bevor sie sich im bayerischen Vöhringen nieder ließen.

Als "Tanz- und Unterhaltungs-Kapelle", bisweilen auch als "Ungarische Zigeunerkapelle" spielten sie in Restaurants, Ausflugslokalen, angesehenen Hotels und Erholungsorten. Selbst die ersten Jahre der Nazi-Diktatur konnten sie teils für den Unterhalt ihrer Familien sorgen.

Mit dem "Auschwitz-Erlass" in 1943 wurde ihr Schicksal zusammen mit 23000 anderen Sinti und Roma besiegelt. Sie und ihre Familien wurden in verschiedenste Lager deportiert und umgebracht.

Nur wenig blieb von den Ecksteins. Keine persönlichen Berichte, Dokumente und nur wenige Fotos sind erhalten, auf denen niemand mehr die einzelnen Personen eindeutig benennen könnte. Die Absicht der NS-Ideologen und Täter, ganze Bevölkerungsgruppen in Deutschland und Europa spurlos verschwinden zu lassen, droht aufzugehen. Was heute noch über die Familie Eckstein, ihr Leben, ihre Persönlichkeiten und ihr Schicksal bekannt ist, wird in diesem Buch festgehalten.

 


Ausgezeichnet mit dem Ehrenpreis für berufliche Lebensleistung der deutschen Ärzteschaft für die lebenslange Aufarbeitung der Rolle der Ärzte während der nationalsozialistischen Diktatur und ihrer Enttarnung in der Bundesrepublik.


 

familie eckstein konradverlag

 

Erste Auflage von 2018 (ISBN 978-3-87437-588-7) ist komplett vergriffen.

 


Inhaltsverzeichnis

Vorwort von Rolf Eckstein
Einleitung von Christoph Konrad

Die Familien Johannes und Richard Eckstein

Ausgrenzung und Entrechtung
Das Schicksal von Richard Eckstein d. Ä.
Die Tanz- und Unterhaltungs-Kapelle Eckstein
Bad Langensalza

Exkurs: Georg Pfitzer

Deportation und Ermordung der Familien Eckstein
Die Überlebenden
Albert Eckstein
Zwangsarbeit
Nach dem Krieg
Agatha Eckstein

Exkurs: Georg Geyer

Der jüngere Richard Eckstein
Rosita Eckstein
Martha Eckstein

Familie Markus Eckstein
Markus Eckstein
Die Sache mit dem Plüschhut
Zwangsaufenthalt in Rosenheim
Flossenbürg, Dachau, Lublin
Alwina Eckstein
Rigo Reinhardt
Richard Reinhardt


Franz Kaufmann


Familie Konrad Lehmann


Gedenken


Abkürzungen
Fußnoten
Abbildungsnachweis

 


 

Zu gleicher Epoche schildern ehemalige Schüler ihre Erlebnisse in:

 

9783874375412

 

 


Lesung zum Gedenktag an die Opfer des Nationalsozialismus am 27. Januar 2019 in der Ulmer KZ-Gedenkstätte Oberer Kuhberg...

 

26.01.2019

Neu-Ulmer Zeitung, von Sebastian Mayr

Die Geschichten von Nazi-Opfern aus Ulm und Vöhringen

 

16.01.2019

Augsburger Allgemeine, von Angela Bachmair

Der Herr der Geigen

 

21.11.2018

Südwestpresse, von Ingrid Weichsberger

Geschichte der Familie Eckstein dokumentiert

 

19.11.2018

Illertisser Zeitung, von Ursula Katharina Balken

Das Schicksal von Sinti-Musikern in der NS-Zeit

 

15.11.2018

Illertisser Zeitung, von Ursula Katharina Balken

Das Schicksal einer Sinti-Familie aus Vöhringen

 

15.11.2018

Süddeutsche Zeitung, von Dietrich Mittler

Wie das NS-Regime eine Sinti-Musikerfamilie auslöschte

 


Familie Eckstein

Cover Rückseite

*

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.