THEMEN
Anton Aubele
© Anton Aubele

Anton Aubele

In Straß, einem ehemals zum Kloster Elchingen gehördenden Dorf, 1941 geboren und aufgewachsen. Schon als Schüler von der Historie fasziniert, blieb sie ein lebenslanger Begleiter unseres Autors.

Nach dem Abitur studierte Anton Aubele Germanistik und katholische Theologie in Tübingen und München, die er immer durch Vorlesungen und Seminare in Geschichte - von der Archäologie bis zur Landesgeschichte - ergänzte.

Als Lehrer unterrichtete er Deutsch und Religionslehre am Lessing-Gymnasium in Neu-Ulm. Einen Ausgleich bot ihm stets die Beschäftigung mit der lokalen und regionalen Geschichte, die in zahlreichen Veröffentlichungen ihren Ausdruck fand.

Dazu zählen mehrere geschichtliche Ortsmonographien. Die Schwerpunkte von Aubeles Aufsätzen bildeten zudem die regionale Kunsttopographie und die Klostergeschichte Elchingen.

Umfangreiche Unterlagen dazu, jahrelang in Archiven und Bibliotheken recherchiert und gesammelt, verlangten schließlich den Schritt zur wissenschaftlichen Darstellung. Deshalb entschloss sich unser Autor mit 69 Jahren zu einem Promotionsstudium in Geschichte an der Universität Stuttgart, das er zwischen 2010 bis 2012 erfolgreich absolvierte.

Thema der Arbeit, die 2018 von der Philosophisch-Historischen Fakultät als Dissertation angenommen wurde, war die letzte große Epoche der Reichsabtei Elchingen vom Ende des Dreißigjährigen Krieges bis zur Säkularisation, die in einer umfassenden Weise das spannungsvolle Leben sowohl im Kloster selbst als auch innerhalb des Klosterstaates mit seinen Untertanen lebendig veranschaulicht.

Bei uns erhältlich

Kloster Elchingen

Kloster Elchingen

Straß

Straß

Straß - Zur Geschichte eines Dorfes im Ulmer Winkel

Straß - Zur Geschichte eines Dorfes im Ulmer Winkel

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.