fbpx
BÜCHER
Biera ond Zelta. Schwäbische Mundartgedichte aus zwei Jahrhunderten
Hans Frei (Hg.), Adolf Layer (Hg.)

Biera ond Zelta. Schwäbische Mundartgedichte aus zwei Jahrhunderten

Hardcover, ca. 500 Seiten
ISBN 978-3-87437-129-2

vergriffen
12,80 €

inkl. MwSt.
zzgl. Versand

     

Die Sammlung "Biera ond Zelta" ist das erste Lesebuch des Dialektes von Bayerisch Schwaben seiner Zeit.

44 ausgewählte Autoren vertreten die gesamte Vielfalt der Mundarten: herbes, urwüchsiges Allemannisch des Oberallgäu, Mittelschwäbisch, darunter Arthur Maximilian Miller, dann Bauernschwäbisch des Rieses wie die Gedichte Michel Eberhardts.

Sebastian Sailer fehlt natürlich nicht, der das Illerschwäbische vertritt. Weitere Autoren aus folgenden Kreisen sind in diesem Band vertreten:

Donautal, Ries und Schwäbische Alb, Augsburg, Zusamtal und Staudenländle, Zwischen Mindel und Günz, Mindelheim und Umgebung, Memmingen und sein Umland, Stadt Kempten, Füssen und Kaufbeuren, Sonthofen und Ostrachtal, Westallgäu, Lindau und Bodensee.

Autoren-/Dichterliste

Sebastian Sailer

Franz Keller, Hyazinth Wäckerle, Adolf Paul, Georg Wagner, Andreas Dirr, Hermann Josef Seitz, Karl Fackler

Johannes, Kähn, Michael Karl Wild, Gottfried Jakob, Michael Eberhardt

Heinrich Unsin, Adam Rauh, Wilhelm Wörle, Lili Knauss-Weinberger

Georg Mader, Max Gropp, Alois Sailer

Hans Seitz, Hugo Kittinger, Karl Dietmann, Martin Egg

Johann Georg Scheifele, Joseph Bernhart, Arthur Maximilian Miller, Maria Hefele, Luitpold Schuhwerk

Jakob F. Schmidt, Hugo Maser, Friedrich Wilhelm Hermann, Hermann Sandtner

Georg Weixler, Alfred Weitnauer, Otmar Wirth

Maximilian von Lingg, Scholza Vere, Clara Rothärmel

Toni Gaßner-Wechs, Josef Gaßner, P. Ägidius Rudolf Kolb

Fridolin Holzer, Albert Baldauf, Ludwig Scheller, Tone Haslach, Heinrich Wiedemann

Heinrich Götzger

 

 

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.