THEMEN
Hohenstaufen/Helfenstein 1
Geschichts- u. Altertumsverein Göppingen e.V.;Kunst- u. Geschichtsverein Geislingen e.V. (Hg.), Walter Ziegler (Hg.)

Hohenstaufen/Helfenstein 1

Historisches Jahrbuch für den Kreis Göppingen 1

Hohenstaufen / Helfenstein. Historisches Jahrbuch für den Kreis Göppingen

Pappband, 17,5 x 24,5 cm
210 Seiten, 68 teils farbige Abbildungen
1991, Januar
ISBN 978-3-87437-312-8
sofort lieferbar
18,00 €

inkl. MwSt.
zzgl. Versand

     

Der erste Band des Historischen Jahrbuchs für den Kreis Göppingen beschäftigt sich mit den Gefäßbeigaben im Grab der "Dame von Donzdorf", einem der reichsten Frauengräber des 6. Jahrhunderts im Merowingerreich im deutschen Raum.

Alsdann stehen Butzenscheiben, auch Nabelscheiben genannt, im Mittelpunkt. Hierbei handelt es sich um runde Glasscheiben, die bei der Fenstergestaltung in Kirchen und Kathedralen in eine Bleifassung eingesetzt wurden, um ein Lichtspiel zu erzeugen. Sie wurden im Nassachtal erzeugt und nicht aus Italien importiert. Besonders das farblose Glas spielte bei archäologisch-wissenschaftlichen Überlegung eine herausragende Rolle.

In späterer Zeit rückt die Firma MAG in Blickfeld des Lesers. Sie wurde von Daniel Straub Mitte des 19. Jahrhunderts gegründet, ihr Name ist eine Abkürzung für "Maschinenfabrik Geislingen" und in späteren Jahren wurde sie Teil der "Württembergischen Metallwarenfabrik" -WMF-, die bis heute erfolgreich im Haushaltswarensegment agiert.

Spannend wird die politische Geschichte in Göppingen ab dem späteren 19. Jahrhundert bis über die Jahrhundertwende hinaus erzählt. Im Fokus stehen hierbei die liberalen Parteien, ihre sich teils ändernde Wahlkampftaktik im Zusammenhang mit der wirtschaftlich-sozialen Lage der Bevölkerung, der Wähler.

Am 21.9. 1944 erging der direkte Befehl, 15- bis 17-jährige Schüler und Lehrlinge aus Göppingen für den sogenannten Westeinsatz im Rheinland gegen die Alliierten zu rekrutieren. Über diese hilflos anmutende Aktion, bei der körperliche Arbeiten im Kampfgebiet auszuführen waren und die "Göppinger" sich als eine widerstandsfähige Gruppe erwies, berichtet ein direkter Beteiligter in Erzählform.

In kleineren Beiträgen werden unterschiedliche Aspekte der Archäologie der alten Welt und der späteren Gesellschaft des Landkreises vorgestellt.


Uwe Gross
Ergänzende Bemerkungen zu den Gefäßbeigaben der „Dame von Donzdorf“ (Grab 78)

Walter Lang
Zur Produktion farbloser Butzenscheiben während des Spätmittelalters im Nassachtal, Gemeinde Uhingen

Walter Ziegler
Daniel Straub und die Anfänge von MAG und WMF Geislingen - Korrekturen und Ergänzungen zu seinem Lebensbild

Marilyn Shevin Coetzee
Wiederherstellung oder Niedergang? Die politische Verwandlung der liberalen Parteien in Göppingen 1871-1912

Wolfgang Irtenkauf
Erinnerungen an die Zeit des Westeinsatzes im Herbst 1944

Bernd Becker
Ein 10500jähriger Kiefernfund aus Süßen

Reinhold Schmid
Der Waldenbühl bei Donzdorf

Erwin Haas
Der unaufhaltsame Aufstieg des Caspar Laurentius Wittleder vom Unteroffizier zum Kirchenratsdirektor

Albrecht Goes
Göppinger Erinnerungen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok