THEMEN
Das Reichsstift Roggenburg im 18. Jahrhundert
Franz Tuscher

Das Reichsstift Roggenburg im 18. Jahrhundert

Schwäbische Geschichtsquellen und Forschungen [10]

Hardcover, Leinen, 22,5 x 21,5 cm
196 Seiten, 50 Wiedergaben von Text und Titelproben, 71 Tafelabbildungen, davon 31 in Farbe
1991, Januar (2. Auflage)
ISBN 978-3-87437-315-9
vergriffen
24,95 €

inkl. MwSt.
zzgl. Versand

     

Roggenburg, in der Barockzeit eine blühende schwäbische Reichsabtei, zwischen Ulm, Augsburg und Memmingen auf der Anhöhe über dem Bibertal gelegen, mit prächtigen Kunstleistungen auf einem 50 Quadratkilometer großen Gebiet, widerfährt mit diesem Buch des Kirchenhistorikers Franz Tuscher endlich die Würdigung seiner bedeutendsten Epoche.

Die barocke Geistigkeit der Prämonstratenser in Schwaben in den Abteien Ursberg, Obermarchtal, Rot, Schussenried, Weißenau, Allerheiligen und Bellelay und in den beiden Tochterklöstern Roggenburgs in Graubünden: in St. Luzi zu Chur und in Churwalden wird ebenso gewürdigt wie die Leistungen der sechs Roggenburger "Barockäbte" von 1694 bis zur Säkularisation im Jahre 1802.

Konvent, religiöses Leben, Bibliothek, Klosterschule und Baulichkeiten werden beschrieben, die Seelsorge und die Frömmigkeitsformen in den inkorporierten Pfarreien werden untersucht. Neuland betritt der Autor bei der Darstellung der Reichsherrschaft Roggenburg und der Bedeutung der Abtei im Ordensverband, so durch die mehrfache Ausübung des Generalvikariats der schwäbischen Zirkarie und des Direktorats im Reichsprälatenkollegium.

Ausführliche Hinweise auf Archivalien, gedruckte Quellen und Literatur sind beinhaltet.

Dieser Titel erscheint in der Reihe "Schwäbische Geschichtsquellen und Forschungen" des Historischen Vereins für Schwaben.


Inhaltsverzeichnis

Einführung
Die Prämonstratenser im barocken Schwaben

Die Roggenburger Äbte des 18. Jahrhunderts
Hugo Lintner von Kolbenthurn (1694-1713)
Dominikus Schwaninger (1713-1735)
Kaspar Geisler (1735-1753)
Georg Lienhardt (1753-1783)
Gilbert Scheyrle (1783-1789)
Judas Thaddäus Aigler (1789-1822)

Das Stift Roggenburg
Der Konvent
Das religiöse Leben
Die Bibliothek
Klosterschule und Hausstudien
Die Klosteranlage

Seelsorge und religiöses Leben in der Klosterherrschaft
Die Pfarreien - Die Seelsorge - Formen der Frömmigkeit

Die Reichsherrschaft
Umfang
Rechtliche Stellung
Wirtschaftliche Lage
Verwaltung und Gerichtswesen
Untertanenschaft

Roggenburg im Ordensverband
Filiationsverhältnisse
Roggenburger Generalvikariat

Die Säkularisation

Ungedruckte Quellen

Gedruckte Quellen und Literatur

Register
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Wir verwenden den Facebook-Pixel, um den Erfolg unserer Facebook-Aktivitäten beurteilen zu können. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden und Ihre Daten über Facebook ausgewertet werden.
Weitere Informationen Ok