THEMEN
Lichterbergmann und Lichterengel im Sächsischen Erzgebirge
Gisela Bellmann, Hans-Jürgen Irmscher

Lichterbergmann und Lichterengel im Sächsischen Erzgebirge

Erzgebirgische Volkskunst [7]

Krippenbuch, 21,0 x 21,0 cm
Paperback. 72 Seiten mit zahlreichen Abbildungen, teils in Farbe
sofort lieferbar
9,95 €

inkl. MwSt.
zzgl. Versand

     

Die Besiedelung des Erzgebirges erfolgte erst im 12. Jahrhundert. Die Region gewann jedoch schnell an Bedeutung, als reiche Erzfunde eine Bergbaustadt nach der anderen wachsen ließen.

Der Bergbau wurde zum zentralen Lebensinhalt der Menschen, die nach Feierabend mit Hilfe von Schnitz- und Drechselarbeiten ihren kargen Lohn aufbesserten. Im Osterzgebirge entwickelte sich daraus ein eigener Erwerbszweig - der des Spielzeugmachers.

Die erzgebirgische Volkskunst hat ihre alte weihnachtliche Tradition bewahrt. Die anheimelnde Lichterfülle versinnbildlicht die Sehnsucht des Bergmanns nach Sonnenlicht. Lichterbergmann und Lichterengel gehören zu den zentralen Figuren. Dieser Band nimmt den Leser mit auf eine historische, reich bebilderte Reise durch die Heimat der Lichterfiguren.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.