THEMEN
Tuntenhausen in Oberbayern
Ferdinand Kramer (Hg.)

Tuntenhausen in Oberbayern

Vom Herrenhof zum Wallfahrtsdorf. Geschichtliche Grundlagen seiner Dorfentwicklung

Mit Texten von Klaus Aringer

Hardcover, 17,0 x 25,0 cm
302 Seiten, 45 teils farbige Abbildungen
1991, Januar
ISBN 978-3-87437-308-1
sofort lieferbar
19,80 €

inkl. MwSt.
zzgl. Versand

     

Zuerst als eine kleine Siedlung im 8. Jahrhundert gegründet, gewachsen zu einer befestigten Wohnanlage, wurde Tuntenhausen durch Wunder im 15. Jahrhundert zu einem beliebten und bekannten Wallfahrtsort.

Die Kirche, auf unserem Buchcover abgebildet, ist Mariä Himmelfahrt geweiht und der Ort, an dem Heilungen geschahen - die erste ist für das Jahr 1441 nachgewiesen. Zudem zählt der Doppelturmbau zu den ältesten Marienkirchen in Bayern und liegt auf dem Jakobsweg.

Es sind auch im Pfarrheim wunderschöne Krippenfiguren der Barockzeit in der Krippenausstellung zu sehen. Die Tuntenhausener Weihnachtskrippe ist sehr kunstvoll arrangiert und in der ständigen Ausstellung zu bewundern.

Bis heute hat Tuntenhausen nichts von seiner Wirkung als Pilgerort verloren: bis zu 100 Wallfahrtszüge jährlich besuchen die Kirche mit dem wundertätigen Gnadenbild Mariens.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok