THEMEN

Eine Führung Ende Oktober 2019 mit Alexander Rotter durch München, orientierte sich an seinem Buch "Wasser und Strom für München".

Knappe drei Stunden geballte Information und visuelle Eindrücke bescherten uns allen einen neuen, sehr technischen Blick auf die Geschichte der bayerischen Landeshauptstadt...

Es sind im November 2019 ganze 125 Jahre her nach dem Anfang der Bauarbeiten für das berühmte Maximilianswerk, auch Maxwerk genannt. Und es ist eines der schönsten unter den historischen Bauten, die Technik beherbergen.

 

maxwerk rotter becker konradverlag

(Alexander Rotter, rechts; Bertram Draxler, links /Foto: Sabine Becker)

 

Seit damals bis heute - durchgehend - wird in einem Seitenarm der Isar Strom für die Stadt gewonnen. Der Kabelsteg, der vom Maxwerk und Muffatwerk, das heute als kulturelles Veranstaltungszentrum fungiert, hat durch viele schwere Kabel die Innenstadt mit Strom für die Straßenbeleuchtung und die Straßenbahn geliefert. Und ist zugleich die schönste Fußgängerbrücke in der Stadt.

Nach dem Max- und Muffatwerk konnten wir, sowie auch beim Maxwerk mit Hilfe des Engagements von Bertram Draxler von den Stadtwerken München, einen Riesenschritt in die Moderne wagen, und unterirdisch die unglaubliche Kraft des Wassers im Praterwerk erleben.

 

Alles über die Entwicklung Münchens zu einer modernen Stadt:

Cover Wasser und Strom fuerMuenchen kl

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.