THEMEN
Reihe:  Veröffentlichungen der Stadtbibliothek Ulm
Das Losbuch des Lorenzo Spirito von 1482
24,90 €
sofort lieferbar

inkl. MwSt.
zzgl. Versand

Alexander Rosenstock

Das Losbuch des Lorenzo Spirito von 1482

Eine Spurensuche

Das älteste gedruckte Orakelbuch Deutschlands. Im Mittelalter, genau genommen im 15. Jahrhundert, entstand das "Losbuch des Lorenzo Spirito" aus Perugia und wurde damals ein echter Verkaufsschlager. In den nächsten 200 Jahren erschienen 50 Auflagen in 5 Ländern...

Inselexistenz
14,95 €
sofort lieferbar

inkl. MwSt.
zzgl. Versand

Herbert Wiegandt

Inselexistenz

Vorkrieg und Krieg 1935-1945. Briefe und Aufzeichnungen

Wiegandts Briefe und Aufzeichnungen sind eine wahrhaft spannende und aufregende Lektüre wegen ihrer Gleichzeitigkeit mit den geschilderten Ereignissen und vor allem aufgrund des hohen Niveaus, auf dem diese reflektiert werden...

Johann Martin Miller 1750-1814
14,80 €
sofort lieferbar

inkl. MwSt.
zzgl. Versand

Bernd Breitenbruch

Johann Martin Miller 1750-1814

Liederdichter des Göttinger Hains, Romancier, Prediger am Ulmer Münster

Viele im Volkston verfasste Lieder und Gedichte prägten neben Romanen das Schaffen des Ulmer Geistlichen

Städtische Bibliotheken in Ulm
12,80 €
sofort lieferbar

inkl. MwSt.
zzgl. Versand

Bernd Breitenbruch, Herbert Wiegandt

Städtische Bibliotheken in Ulm

Ihre Geschichte bis zur Zusammenlegung im Jahre 1968

Wir ergänzen diesen Text in Kürze.

Balthasar Kühn. Buchdruckerei und Verlag Kühn. Ulm 1637-1736
19,80 €
sofort lieferbar

inkl. MwSt.
zzgl. Versand

Bernhard Appenzeller, Elmar Schmitt

Balthasar Kühn. Buchdruckerei und Verlag Kühn. Ulm 1637-1736

Bibliographie. Mit einer Geschichte des Ulmer Buchdrucks von 1571 bis 1781und einer Darstellung der reichsstädtischen Bücherzensur

Die vorliegende Publikation besteht aus drei Teilen: einer Geschichte des Ulmer Buchdrucks von 1571 bis 1781, einer Darstellung der Ulmer Bücher- und Zeitungszensur, beide verfaßt von Elmar Schmitt, und einer Bibliographie der Drucke und Verlagswerke der Familie Kühn von Bernhard Appenzeller.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok