fbpx
THEMEN
Schlosskirche Rechenberg - Kirchenführer
Johannes Stürmer

Schlosskirche Rechenberg - Kirchenführer

Ein Kleinod im Virngrund

Schwäbische Kunstdenkmale [66]

Softcover, 13,5 x 19,5 cm
48 Seiten, Broschur, mit 28 Abbildungen in Farbe
2021, Oktober (1. Auflage)
ISBN 978-3-87437-604-4
sofort lieferbar
4,50 €

inkl. MwSt.
zzgl. Versand

     

Die kleine evangelische Kirche in Rechenberg in dreifacher Hinsicht ein besonderer Ort, zum einen wurde sie mit wunderschönen Fresken des katholischen Malers Johann Nepomuk Nieberlein ausgestattet, zum anderen steht sie in einem Grenzgebiet geologischer und kirchenverwalterischer Natur. Zusätzlich verläuft gerade hier die Grenze zwischen dem fränkischen und dem schwäbisch-allemannischen Dialekt.

Die Schlosskirche wurde im 16. Jahrhundert von den Herren von Berlichingen im Geiste der Reformation errichtet, das Bildprogramm ist evangelisch und fein ausgearbeitet. Der Innenraum ist in Rose, wie in damaliger Zeit üblich, gehalten und von der Gemeinde liebevoll gepflegt.

Wunderschöne Bilder, die vor kurzem entstanden sind, begleiten die einzelnen Texte zur Geschichte und Kunst hervorragend - ein gelungener Kirchenführer.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.