THEMEN
Franziskanerkirche Esslingen
Evangelische Kirchengemeinde Esslingen (Hg.), Peter Köhle (Hg.)

Franziskanerkirche Esslingen

Esslingen am Neckar

Mit Texten von Ulrich Knapp, Karin Reichardt

Schwäbische Kunstdenkmale [60]

Softcover, 12,0 x 16,7 cm
39 Seiten, 22 zumeist ganzseitige Abbildungen in Farbe, 1 Abbildung in Schwarz-Weiß
2004, Oktober
ISBN 978-3-87437-524-5
sofort lieferbar
4,00 €

inkl. MwSt.
zzgl. Versand

     

Als Kleinod der Bettelorden aus gotischer Zeit ist die Franziskanerkirche einer der echten Schätze der Stadt Esslingen.

Mit schönen gotischen Fenstern ausgestattet, durchflutet das Licht durch ein durchsichtiges Glaswerk den Kirchenraum und lässt den Besucher ins Innere einkehren.

An einziger Stelle, nämlich am Chorbogen hinter dem Altar leuchtet eine Kaskade von Farben. Das sogenannte Bibelfenster aus dem Anfang des 14. Jahrhunderts zeigt in 18 Bildern Szenen aus der Bibel und Augenblicke im Leben Jesu.

Das Besondere daran ist der Bezug zu Motiven aus der Buchkunst - im wahrsten Sinne des Wortes: malerische Einfassungen und allerlei Zierwerk bereichern die farbenprächtigen Darstellungen.

Dazu kommt noch die Verwendung der Farbe Silbergelb, die um 1300 von Pariser Goldschmieden entdeckt wurde. Da sich aus dieser Zeit nichts Vergleichbares erhalten hat, ist das Bibelfenster der Franziskanerkirche in Esslingen gewissermaßen eine Rarität.

Vielen Umbauten unterworfen hat sich bis heute das Mittelschiff erhalten sowie zahlreiche Zeugnisse der Malerei aus der Entstehungs- und späteren Zeiten.

Von einer ursprünglich anspruchsvollen Gestaltung, die durch die Geschichte zwar reduziert und vor dem Abriss am Ende des 19. Jahrhunderts gerettet wurde, bleibt die Franziskanerkirche dennoch ein beeindruckendes Kunstwerk.