THEMEN
Grenzüberschreitungen zwischen Altbayern und Schwaben
René Brugger (Hg.), Markus Würmseher (Hg.)

Grenzüberschreitungen zwischen Altbayern und Schwaben

Geschichte, Politik und Kunst zu beiden Seiten des Lechs

Hardcover, 17,0 x 24,0 cm
512 Seiten, 82 Abbildungen in Schwarz-Weiss, 23 Abbildungen in Farbe, grafische Darstellungen
sofort lieferbar
49,95 €

inkl. MwSt.
zzgl. Versand

     

Die "grenzüberschreitende" Persönlichkeit des Historikers Prof. Dr. Wilhelm Liebhart begeistert in Vorträgen und Interviews seit Jahren schon das Publikum.

Zwischen Altbayern und Bayerisch-Schwaben gibt es Geschichte und diese wird lebendig und dadurch erfahrbar gemacht.

In ideser Festschrift zum Anlass des 65. Geburtstages Wilhelm Liebharts vereinen 27 Autoren - Kollegen und Weggefährten - verschiedene Aspekte im Kulturraum „diesseits und jenseits des Lechs“ in ihren Beiträgen zur Orts-/Stadt-, Militär- und Kult-/Frömmigkeitsgeschichte. Lebensbilder bekannter und weniger bekannter Persönlichkeiten sowie institutionen- und kunstgeschichtliche Aufsätze runden den abwechslungsreichen Band ab und zeugen von einer reichen Kulturgeschichte dieses Landstrichs.

Dabei liegt der regionale Schwerpunkt auf: Bayerisch-Schwaben und Altbayern (u.a. Dachau, München-Freising, Fürstenfeldbruck)


Beitragende Autoren sind:

Lothar Altmann, Eberhard Birk, Andreas R. Bräunling, M. Apollonia Buchinger OSsS, Johannes Eingartner, Franz Friedl, Helmut Gier, Rudolf Goerge, Reinhard Heydenreuter, Josef Hopfenzitz, Paul Hoser, Christoph Lang, Josef Mancal, Harald Johannes Mann, Christof Paulus, Walter Pötzl, Alois Schmid, Johanna Schmid, Helmut A. Seidl, Reinhard H. Seitz, Wilfried Sponsel, Manfred Weitlauff, Markus Würmseher, Wolfgang Wüst, Klaus Wolf, Klaus Wollenberg, Christine Zerbe