THEMEN
Lebensbilder aus dem Bayerischen Schwaben 7
Götz Feiherr v. Pölnitz (Hg.), Schwäbische Forschungsgemeinschaft bei der Kommission für bayerische Landesgeschichte (Hg.)

Lebensbilder aus dem Bayerischen Schwaben 7

Veröffentlichungen der Schwäbischen Forschungsgemeinschaft

Leinen, 13,5 x 20,5 cm
484 Seiten, 16 Abbildungen
1959, Juni
ISBN 978-3-87437-071-4
sofort lieferbar
9,80 €

inkl. MwSt.
zzgl. Versand

     

In diesem Band stehen wieder mehrheitlich adelige Lebensbilder in der Aufmerksamkeit, neben Geistlichen und Literaten im Fokus der Forschungen.

Inhaltsverzeichnis

  • Meinloh von Sevelingen (um 1155 - um 1240), von Hans Pörnbacher
  • Hiltbold von Schwangau (um 1195 - nach 1254), von Hans Pörnbacher
  • Hiltgart von Hürnheim (um 1250 - nach 1299), von Eduard Gebele
  • Raben Truchseß von Wilburgstetten (1295-1383), von Eduard Gebele
  • Markwart von Lindau (um 1325-1391), von Eduard Gebele
  • Bischof Christoph von Stadion (Bf. von Augsburg 1478 - reg. 1517-1543), von Friedrich Zoepfl
  • Michael Keller (vor 1500-1548), von Wolfgang Zorn
  • Bischof Marquard vom Berg (Bf. von Augsburg 1528 - reg. 1575-1591), von Otto Bucher
  • Christoph Scheiner (1575-1650), von Herbert Rösch
  • Christoph Schorer (1618-1671), von Arthur Maximilian Miller
  • Heinrich Roth (1620-1668), von Adalbert Vogel
  • Karl Joseph Riepp (1710-1775), von Adolf Layer
  • Sophie von Laroche (1730-1807), von Eduard Gebele
  • Joseph Anton Schneller (1738-1811), von Georg Albrecht
  • Christoph Rheineck (1748-1797), von Ernst Fritz Schmid
  • Alois von Frölich (1766-1841), von P. Hildebrand Dussler O.S.B.
  • Anton (Friedrich) Fischer (1778-1808), von Karl Maria Pisarowitz
  • Gustav Eduard Kolb (1798-1865), von Thea Lethmair
  • Peter Dörfler (1878-1955), von Joseph Bernhart

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.